FTI
29. Oktober 2019 | 14:05 Uhr
Teilen
Mailen

TUI Cruises bringt neues Preismodell

An die Stelle des bisherigen "Wohlfühl"- und des "Flex"-Preises treten zum Buchungsstart für den Sommer 2021 die drei Tarife "Pro", "Plus" und "Pur". Während der "Pur“-Tarif auf preisbewusste Kurzfrist-Bucher zielt, werden die anderen beiden Preisklassen durch freies Datenvolumen an Bord und Ermäßigungen auf Landausflüge aufgepeppt.

Mein Schiff 3

TUI Cruises führt für Reisen ab Sommer 2021 ein dreigliedriges Preissystem ein

Anzeige
Lernidee

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Details

Der "Pro"-Tarif umfasst neben den üblichen Leistungen der Reederei wie Premium-All-Inclusive, freier Kabinenwahl und der Möglichkeit zur Buchung einer Suite auch 350 Megabyte Datenvolumen pro Person und 20 Prozent Ermäßigung auf Landausflüge. Innerhalb des "Pro"-Tarifs ist zudem eine so genannte "VIP"-Tarifoption mit weiteren Extras, wie bevorzugter Ausflugsbuchung und Einschiffung. Umbuchungen sind im "Pro"-Tarif flexibel möglich, ebenso wie die einmalige Änderung des Reisedatums.

Die übrigen beiden Tarife sind zu tagesaktuellen Preisen buchbar. Beim "Plus"-Tarif erhalten Gäste die Leistungen, die bisher im Flex-Preis enthalten waren – wie Premium-Alles-inklusive und die Wahl der Kabinenkategorie je nach Verfügbarkeit. Zudem umfasst er 100 Megabyte Datenvolumen und zehn Prozent Rabatt auf Landausflüge. Auch im Plus-Tarif kann umgebucht werden, allerdings nur innerhalb des Reisetermins und gegen Gebühr.

Der Pur-Tarif richtet sich an Last-Minute-Bucher. Er umfasst die Kreuzfahrt sowie Premium-All-Inclusive. Landausflüge und weitere Leistungen können online oder an Bord dazugebucht werden. Umbuchungen sind im Pur-Tarif nicht vorgesehen.

Inhaltlich bietet der Sommerkatalog 2021 114 verschiedenen Routen. Neue Anlaufhäfen sind die Stadt Bar in Montenegro und Rotterdam. Als neuer Wechselhafen in Deutschland wird Warnemünde Start und Ziel einiger Routen in Nord- und Ostsee. Drei Flottenmitglieder sind auf sieben- bis zehntägigen Routen im Mittelmeerraum unterwegs.

Anzeige Reise vor9