28. März 2019 | 08:00 Uhr
Teilen
Mailen

Stena Line installiert japanische Schlafkojen

Die Reederei hat die zwei Quadratmeter großen Schlafmöglichkeiten auf den Fähren "Mecklenburg-Vorpommern" und der "Skåne" eingebaut, die zwischen Rostock und Trelleborg in Schweden verkehren.

Stena Line installiert japanische Schlafkojen

Schöner schlafen während der Überfahrt: Die Kojen an Bord von zwei Fähren der Stena Line sind für eine Person geeignet

Mit den ursprünglich aus Japan kommenden Kojen will Stena Line insbesondere "eine junge und kostenbewusste Zielgruppe ansprechen". Das Gepäck kann außerhalb der Ein-Mann-Kojen in Schließfächern verstaut werden. Ausgestattet sind sie mit Matratzen und Bettwäsche, sowie Klimaanlage und Ladestation. Die Überfahrt von Rostock nach Trelleborg dauert je nach Abfahrt sechs bis sieben Stunden und kostet in der Schlafkoje ab 29 Euro.

Anzeige Couner vor9