21. Juni 2021 | 17:16 Uhr
Teilen
Mailen

Sea Cloud stellt "Spirit" in Dienst und Katalog 2022 vor

Nach einer rund 17-monatigen Corona-Pause nimmt die Flotte von Sea Cloud Cruises mit dem Luxus-Windjammer "Spirit" wieder Fahrt auf. Los geht es mit der "Sea Cloud" am 6. August ab Athen, dann legt die "Sea Cloud II" am 30. August in Nizza ab, gefolgt von der Jungfernfahrt der "Spirit" (Foto) am 14. September ab Rom. Ab sofort müssen für alle Neubuchungen die Passagiere geimpft sein.

Sea Cloud Spirit Neubau Foto Sea Cloud Cruises.jpg

Der Neubau Sea Cloud Spirit kreuzt zur Jungfernfahrt in Italiens Gewässern, bevor es im Winter Richtung Kanaren geht

Die "Sea Cloud" und die "Sea Cloud II" steuern in den Wintermonaten wieder die Karibik an. Die "Spirit" soll von Oktober 2021 bis April 2022 um die Kanaren kreuzen. Zudem hat die Hamburger Reederei gerade ihren Hauptkatalog 2022 vorgelegt. Die gedruckte Version soll ab Anfang Juli verfügbar sein. Florida und die Bahamas sind als neues Segelrevier buchbar.

"Spirit" für 136 Passagiere ausgelegt

Mit der Indienststellung der 138 Meter langen "Spirit" schließt sich für Sea Cloud Cruises ein zwölfjähriger Bau- und Planungsprozess. Die Reederei konzentriert sich auf das Marktsegment außergewöhnlicher Seereisen unter Segeln im Fünf-Sterne-Bereich. Wie die beiden Schwestern ist das neue Dreimast-Vollschiff mit einer Kapazität von maximal 136 Passagieren für einen kleinen Kreis von Mitreisenden konzipiert.

Zusätzliche Kanaren-Reisen im Winter

Für den Neubeginn konzentriert sich jede der drei Sea Clouds auf ein eigenes Fahrtgebiet mit jeweils demselben Start- und Zielhafen. Die "Sea Cloud" nimmt ab 6. August von Piräus (Athen) Kurs auf die schönsten Plätze der Ägäis. Die "Sea Cloud II" beginnt ihr Reiseprogramm entlang Korsika und der Côte d'Azur am 30. August in Nizza. Am 14. September legt das neue Dreimast-Vollschiff "Spirit" in Civitavecchia (Rom) zur Jungfernfahrt Richtung Toskana und Sizilien ab und bleibt bis Mitte Oktober in diesem Revier.

Aufwandspauschale für Vertriebspartner

Noch während der Pandemie-Pause wurde die Aktion "Friends Giving gestartet, bei der die Reederei den Reisebüros verschiedene Anreize für die Kundengewinnung bietet. Als wichtige Botschaft erhalten die Vertriebspartner laut Sea Cloud Cruises selbst bei corona-bedingten Stornos eine Aufwandspauschale, obwohl in solchen Fällen der Provisionsanspruch verfällt.

Anzeige