28. Januar 2022 | 16:15 Uhr
Teilen
Mailen

Phoenix schickt Amadea in zweimonatige Pause

Die Reise der Amadea, die ursprünglich in die Karibik führen sollte, endet am 30. Januar auf Gran Canaria. Auch die Folgetouren hat Phoenix Reisen abgesagt. Der Neustart des Schiffes ist nun für den 31. März geplant.

Amadea

Die Amadea geht erst ab Ende März wieder an den Start

Eigentlich sollte das Schiff, aktuelle Protagonistin der ZDF-Serie "Traumschiff", von Nizza aus in die Karibik und anschließend wieder zurück nach Europa fahren. Aufgrund von Corona-Infektionen während der Transatlantik-Passage kehrte die Amadea nach Las Palmas auf Gran Canaria um und traf dort am 20. Januar ein; die infizierten Gäste wurden ausgeschifft.

Dann lautete der geänderte Plan, zwischen den Kanaren zu kreuzen und die Kreuzfahrt schließlich am 21. Februar auf Mallorca enden zu lassen. Doch auch daraus wird nun nichts; die Amadea beendet ihre Reise am 30. Januar in Las Palmas. Anschließend pausiert das Phoenix-Schiff bis Ende März, die Gäste seien darüber informiert worden, heißt es. Am 31. März soll die Amadea nun von Mallorca aus zu einer Mittelmeerkreuzfahrt aufbrechen.

Anzeige Universal