FTI
10. November 2021 | 20:51 Uhr
Teilen
Mailen

Nicko schickt World Voyager 2023 nach Ostgrönland

Das Expeditionsschiff des Veranstalters wird 2022 und 2023 mit maximal 200 Gästen unterwegs sein und kleine Häfen anfahren. Die Routen der World Voyager führen ins Mittelmeer, Kapverden, Madeira und Kanaren im Atlantik, die Karibik und Mittelamerika sowie Island, Norwegen, Spitzbergen und arktische Gewässer mit Ostgrönland.

WORLD VOYAGER 2020 Foto Nicko Cruises

Bis auf weiteres gilt für Kreuzfahrten mit der World Voyager von Nicko die 2G-Regel

Anzeige
Lernidee

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Details

Der neue Katalog der World Voyager umfasst 32 Reisen von September 2022 bis September 2023 und erscheint am 15. November. Nach aktuellem Stand gilt für Kreuzfahrten mit Nicko Cruises die 2G-Regelung, Kinder unter zwölf Jahren sind hiervon ausgenommen und benötigen zur Einschiffung einen PCR-Test.

Kurzreisen von Hamburg und Bremerhaven

Unter anderem wird Nicko während der Hamburger Cruise Days Schnupperreisen anbieten. Die Kurztrips führen von der Hansestadt nach Borkum, Harlingen in Holland und Helgoland sowie von Hamburg über Göteborg nach Kopenhagen. Weitere Schnupperreisen von deutschen Häfen gibt es von Bremerhaven aus mit Stopps in Harlingen, Texel und Helgoland. Zudem wird die World Voyager von Hamburg aus nach Norwegen und Island fahren oder von Bremerhaven nach Bergen, Geiranger, Lofoten, Tromsø, Nordkap, Trondheim nach Hamburg. Bei Norwegen- und Expeditionsreisen gehen maximal 176 Passagiere an Bord, so sei mehr Platz für ein großes Expertenteam. Die World Voyager hat zwölf Zodiacs dabei.

Sommer verlängern in Europa

Im Spätsommer 2022 fährt das Nicko-Schiff unter anderem eine ungewöhnliche Route im Mittelmeer und Westeuropa. Mit dem Fokus auf Kulinarik geht es von Bremerhaven nach Oostende, dann nach Frankreich mit Saint Malo und Bordeaux, La Coruna, Lissabon und Madeira.

Ende 2022 bis April Karibik und Mittelamerika

Ein großer Schwerpunkt liegt auf Kreuzfahrten in der Karibik und entlang Mittelamerikas Küsten. Zu den Zielen gehören hier die ABC-Inseln, Anguilla, Barbados, Grenada, St. Martin, St. Kitts, Nevis, Tobago Kuba, Mexiko und die Dominikanische Republik. Auch Kombinationen von Costa Rica, Nicaragua und Panama inklusive Fahrt durch den Panamakanal sind geplant. Weitere Ziele sind Belize, Kolumbien, Guatemala, Honduras und die Kapverden. Der Katalog Seereisen 2022/23 mit der World Voyager erscheint am 15. November, alle Kreuzfahrten sind ab sofort buchbar.

Keine Frühbucher in 2021

Es sei ein zugegeben schweres Jahr gewesen, erst seit Sommer habe Nicko fast alle Schiffe wieder operativ im Betrieb. Beim Ausblick auf die Saison 2022 berichtet Nicko-Chef Guido Laukamp vor allem bei Hochseereisen von der anhaltenden Tendenz zum Abwarten und kurzfristigem Buchen. Die Unsicherheit halte sich aufgrund der wechselnden Regeln der Destinationen auf hoher See noch hartnäckiger als bei Flussreisen. Insgesamt rechnet der Veranstalter mit einem aufgestauten Nachholbedarf an Kreuzfahrten für 2022 auf dem Fluss wie auch für Hochsee. Probleme bereitete das geänderte Kundenverhalten vor allem im Service. Es habe in diesem Jahr einen sehr untypischen Buchungsverlauf gegeben, ohne Frühbucher im Frühjahr. Dafür mit starker Spätbucherphase im August und September.

Anzeige Reise vor9