22. Juli 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Neun neue Afrika-Reisen von Gebeco

Damit hat der Veranstalter jetzt 19 verschiedenen Kleingruppenreisen in Afrika im Angebot. Neu sind mehrere Länderkombinationsreisen, beispielsweise Namibia und Südafrika, Botswana und Simbabwe, Uganda und Ägypten und Marokko und Tunesien. Alle Reisen sind bis Ende 2020 buchbar. Für 2021 können für viele Arrangements unverbindlich Termine vorgemerkt werden.

"Donnernder Rauch und Okavango-Delta" ist eine zwölftägige Erlebnisreise die zu Beginn an die Victoria-Wasserfälle führt. Der Sambesi erreicht im Mai seinen Höchststand und das Donnern der Wassermassen ist schon von weiten zu hören. An der Seite ihrer Deutsch sprechenden Reiseleitung überquert die maximal 14-köpfige Kleingruppe die nahe gelegene Grenze nach Botswana. Hier beginnt das Safari-Erlebnis mit einer Bootstour auf dem Chobe-Fluss und wird mit einer Pirschfahrt im offenen Geländewagen fortgeführt.

Auf dem Trip "Bezauberndes Tunesien" entdeckt die Kleingruppe das Land ohne Hotelwechsel bequem von der Küstenstadt Hammamet aus. Die Urlauber besuchen auf einem ihrer Tagesausflüge die Halbinsel Cap Bon, Hauptanbaugebiet für Oliven, Getreide und rote Chilischoten, die für die berühmte Harissa-Chilipaste verwendet werden. Auf dem nahen Weingut "Les Caves Ceptunes" erfahren die maximal 16 Reisenden mehr über den Anbau der Weiß- und Rotweine, die in ganz Tunesien für ihre gute Qualität bekannt sind. Auch Kunst- und Kulturliebhaber kommen auf der achttägigen Reise nicht zu kurz.

Anzeige FTI