5. Oktober 2020 | 22:16 Uhr
Teilen
Mailen

NCL sagt Reisen bis Ende November ab

Die Verlängerung der freiwilligen Aussetzung aller Kreuzfahrten betreffe Reisen der drei Kreuzfahrtmarken Norwegian Cruise Line, Oceania Cruises und Regent Seven Seas Cruises zwischen dem 1. und 30. November, teilt das Unternehmen mit.

Zuvor hatte die US-Gesundheitsbehörde CDC die Vorschrift zur Aussetzung von Kreuzfahrten ab US-Häfen bis Ende Oktober verkündet. Man arbeite "weiterhin eng mit globalen Regierungs- und Gesundheitsbehörden sowie den Experten des Healthy Sail Panel zusammen, um alle notwendigen Maßnahmen zum Schutz seiner Gäste, der Besatzung und der besuchten Destinationen zu ergreifen", heißt es von NCL.

Anzeige