3. Februar 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

NCL nimmt Kurs auf Europa

Der neue Katalog von Norwegian Cruise Line legt einen deutlichen Fokus auf die europäischen Gewässer. Acht Schiffe kreuzen bis Ende 2023 rund um den alten Kontinent. Insgesamt stehen 300 Ziele rund um den Globus in den Routenplänen. 20 davon sind neu, zum Beispiel Grönland, die Antarktis und Namibia.

Norwegian Jade Foto NCL.jpg

In den kommenden Jahren wird NCL in Europa mit acht Schiffen unterwegs sein. Darunter Ostsee-Abfahrten ab Warnemünde und Rostock, Kreuzfahrten ab Reykjavik und im Sommer 2022 erstmals Stopps in Grönland. Gleichzeitig mit dem Hauptkatalog erscheint erstmals ein Europa-Katalog im handlichen 20x20cm-Format und präsentiert ausgewählte Highlights samt Destinationstipps. 

In den kommenden Jahren acht NCL-Schiffe in europäischen Gewässern unterwegs sein, mehr als jemals zuvor. Zu den Routen-Highlights zählen die Abfahrten mit der „Norwegian Spirit“ rund um die griechischen Inseln, Israel und die Türkei. Die „Norwegian Jade“ sticht von Amsterdam aus in See und bringt Urlauber an die markanten Küsten der Britischen Inseln, Irland und Schottland.

Zwischen Juni und August 2022 geht es mit der „Norwegian Star“ ab Reykjavik nach London unter anderem zu den schönsten Zielen Islands und Irlands. Zusätzlich führen zwei ganz besondere Kreuzfahrten nach Grönland. 

Die Ostsee einmal anders erleben können Gäste auf zahlreichen Baltikum-Routen, auf denen auch kleinere besondere Häfen angelaufen werden. Zu weiteren Sonnenzielen geht es auf Kreuzfahrten in das Schwarze Meer ab Athen, zu den Kanaren und Azoren ab Lissabon. Die Törns dauern zwischen 3 und 19 Tagen.

Neu im Katalog ist eine Doppelseite, die Kunden transparent über NCLs Engagement für die Umwelt informiert – sowohl an Land als auch an Bord. Hier erfahren Urlauber alles über Wassermanagement, Müllvermeidung und Recycling an Bord der insgesamt 17 Schiffe der Flotte.

Anzeige Couner vor9