1. Juli 2021 | 17:33 Uhr
Teilen
Mailen

MSC schickt die "Seaview" von Kiel aus in die Ostsee

Die "Seaview“ von MSC Cruises ist 323 Meter lang, 41 Meter breit und bietet Platz für bis zu 5.300 Passagiere. Von Juli bis Oktober geht sie von Kiel aus auf Ostsee-Kreuzfahrten. Auf der Route stehen die schwedische Insel Gotland mit ihrer Hauptstadt Visby, Nynäshamn nahe Stockholm sowie Tallinn mit seiner mittelalterlichen Altstadt.

MSC Seaview Foto Frank Erpinar

Die "MSC Seaview" legt erstmals im Kieler Hafen an.

"Kiel ist einer unserer wichtigsten Heimathäfen in Nordeuropa und der Einzige, der es uns ermöglicht hat, die Kreuzfahrten in Deutschland in diesem Sommer schnell und pragmatisch wieder aufzunehmen“, sagt Christian Hein, Deutschland-Geschäftsführer von MSC Cruises. Am 3. Juli bricht die "Seaview" zu ihrer ersten Reise ab Deutschland von ihrem Heimathafen Kiel in die Ostsee auf.

Panorama-Pool, Zip-Line und Glasbrücke an Bord
Die "Seaview" ist das zweite Kreuzfahrtschiff der Seaside-Generation, das von der italienischen Werft Fincantieri gebaut wurde. Bei dem von der Skyline Miamis inspirierten Schiffsdesign steht das Meererlebnis im Fokus. Das Schiff verfügt über eine fast 360 Grad umfassende Promenade dicht bei der Wasserlinie, Panorama-Lifte oder spezielle Kabinentypen mit großen Outdoor-Bereichen. Auf den oberen Decks befinden sich der Panorama-Pool und die klassischen Sonnendecks sowie die Glasbrücke. Dieser gläserne Steg am Heck des Schiffes auf Deck 16 wurde als ultimativer Aussichtspunkt des Schiffes in 40 Metern Höhe konzipiert. Abenteuerlustige können auf einer 105 Meter langen Zip-Line über das gesamte Oberdeck bis zur Ziellinie am Heck des Schiffes flitzen.

Atrium mit Swarovski-Treppen
Das Schiff hat auch in den Innenbereichen einiges zu bieten. Das Atrium erstreckt sich über drei Decks, die ist über Swarovski-Treppen miteinander verbunden sind. Drei große LED-Bildschirme sowie Balkone über der Bar, dienen den Gästen zur Unterhaltung, die in diesem Bereich den ganzen Tag über und bis in den Abend hinein stattfindet.

In Sachen Umweltschutz hat MSC dem Kreuzfahrtschiff neueste Technologie mitgegeben. Unter anderem minimiert ein Abgasreinigungssystem den Ausstoß von Schwefeldioxid und Feinstaub, es gibt eine Aufbereitungsanlage für Ballastwasser, eine moderne Abwasserreinigungsanlage und ein smartes Heizungs-, Lüftungs- und Klimasystem.

Anzeige