18. November 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Lufthansa streicht den Gratis-Snack in der Economy Class

Seit Mai letzten Jahres testet Lufthansa bei Tochter Swiss einen Economy-Light-Tarif nur mit Handgepäck und ohne Gratis-Verpflegung. Das soll nun auch bei der Kernmarke und bei Austrian Airlines umgesetzt werden. Vom Frühjahr an entfällt in der Economy auf der Kurz- und Mittelstrecke der kostenlose Snack.

Lufthansa Snack

Besser und kostenpflichtig soll in der Eco künftig jede Verpflegung sein 

In einer Mitteilung des Carriers wird der Schritt, wie bei Fluggesellschaften üblich, als Anpassung an die Bedürfnisse der Fluggäste verkauft. "Unser bisheriges Snackangebot in der Economy Class erfüllt häufig nicht die Erwartungen unserer Gäste", wird Christina Foerster, Vorstand Lufthansa Group Customer, IT & Corporate Responsibility, zitiert. "Das neue Angebot wurde auf Basis unserer Kundenfeedbacks entwickelt. Mit dem kostenpflichtigen, dafür qualitativ hochwertigen Angebot werden unsere Passagiere ganz individuell entscheiden können, was sie auf ihrer Reise essen und trinken wollen."

Beim neuen Sortiment würden "von der Auswahl über die Zubereitung bis zur Präsentation hohe Qualitätsstandards umgesetzt", heißt es weiter. Mit dem neuen Konzept investierten die Airlines zudem stärker in Nachhaltigkeit, indem "umweltfreundliche Produkte sowie Verpackungen ausgewählt und durch passgenauere Produktion weniger Lebensmittel verschwendet" würden. 

Das Speisen- und Getränkesortiment werde "bei den einzelnen Airlines in unterschiedlichen Ausprägungen mit teils regionalen Bezügen zur Verfügung stehen", teilt Lufthansa mit. Im Fokus stünden frische Produkte sowie eine Auswahl an Snacks. Bei Lufthansa und Swiss werde zudem eine kostenfreie Wasserflasche gereicht . In den kommenden Monaten sollen die Airlines ihre jeweiligen Produktsortimente separat vorstellen.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige ccircle