17. Juni 2020 | 19:12 Uhr
Teilen
Mailen

Lufthansa präzisiert Rückfluggarantie

Der vollmundigen Ankündigung von CEO Carsten Spohr folgt nun die Erklärung, wie das alles gehen soll. Reisende würden zurückgebracht, wenn sie wegen erhöhter Temperatur oder eines Corona-Ausbruchs in Quarantäne müssten oder nicht einreisen könnten. Notfalls werde dies per Sonderflug erfolgen.

Lufthansa

Lufthansa verspricht, alle Kunden sicher nach Hause zu bringen

Das Versprechen für Passagiere von Lufthansa, Swiss und Austrian Airlines gelte bis auf weiteres auf allen europäischen Routen unabhängig vom gebuchten Tarif für alle Kunden. Zusätzlich werden die teureren "Economy-Classic-" und "Business-Saver"-Tarife auf europäischen Routen in Zusammenarbeit mit dem Versicherungskonzern Axa um ein Versicherungspaket erweitert. Sollten Reisende beispielsweise wegen erhöhter Temperatur am Zielort nicht einreisen dürfen oder werde nach einem Coronavirus-Test eine Quarantäne am Zielort erforderlich, übernehme die Versicherung die Kosten für die Quarantäne oder auch den medizinischen Rücktransport, kündigt Lufthansa an.

Zudem biete der Tarif die Möglichkeit, eine telefonische medizinische Beratung in Anspruch zu nehmen und mit einem deutschsprachigen Arzt per Videocall zu sprechen, so der Konzern. Auch würden Hotel-Mehrkosten durch eine mögliche Quarantäne oder Transportkosten getragen, wenn der Rückflug beispielsweise von einem anderen Flughafen im Urlaubsland erfolge. Ausfallkosten für nichtgenutzte Hotelaufenthalte und Ausflüge würden ebenfalls erstattet.

Zusatzversprechen für Flex-Tarife

Flex-Tarife in Eco und Business Class werden um eine zusätzliche Option erweitert. Kunden, die diese "Premium-Tarife" buchen, erhalten „die Garantie, mit den Fluggesellschaften der Lufthansa Group "schnellstmöglich" in die Heimat geflogen zu werden“. Sie werden laut Lufthansa auf Wunsch auf dem nächsten buchbaren Lufthansa Group Flug befördert und nach Deutschland, Österreich oder in die Schweiz zurückgebracht. Die Umbuchung auf einen früheren Rückflug sei dabei kostenfrei. Es fielen weder Umbuchungsgebühren noch eine Tarifdifferenz an.

Die Tariferweiterungen sollen zum 25. Juni und bis Ende August in den Heimatmärkten der Lufthansa Group verfügbar sein, allerdings ausschließlich über die direkten Vertriebskanäle. Abgesichert seien alle Reisen mit Rückflugdatum bis Ende Januar 2021. Die Tarife würden dabei nicht teurer, sondern um die genannten Leistungen für den Kunden kostenfrei erweitert.

Kennen Sie schon den täglichen Podcast von Reise vor9? Alles Wichtige für Reiseprofis in drei Minuten. Einfach mal reinhören:

Anzeige TNZ