13. Januar 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Lufthansa fliegt vorerst nicht nach Teheran

Nach dem Absturz einer ukrainischen Maschine im Iran streicht die Lufthansa bis zum 20. Januar alle Flüge für alle Konzern-Airlines von und nach Teheran. Dies sei "aufgrund der unklaren Sicherheitslage für den Luftraum rund um den Flughafen in Teheran" so entschieden worden, teilt die Fluggesellschaft mit. Ab dem 14. Januar fliege Lufthansa wieder ins irakische Erbil. Zeit

Anzeige Reise vor9