RIU
23. September 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Lufthansa erhöht Gebühr für alleinreisende Kinder

Der Betreuungsdienst der Lufthansa Group kostet ab dem 1. Oktober je nach Flugdistanz bis zu 150 Euro pro Passagier und Strecke. Die neuen Preise für "Unaccompanied Minors" gelten für alle Flüge von Lufthansa, Swiss und Austrian.

Für alleinreisende Kinder bis zwölf Jahre ist der Begleitservice obligatorisch, zwischen zwölf und 17 Jahren auf Wunsch zubuchbar. Statt zuvor 60 Euro sind auf einem innereuropäischen oder innerdeutschen Flug dann 70 Euro pro Kind und Strecke fällig, berichtet die "FVW". Für Routen von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Nordafrika oder den Nahen Osten kostet der Service 80 Euro. Auf der interkontinentalen Mittelstrecke zu Zielen wie dem Oman, dem Iran oder den Emiraten sind 100 Euro zu entrichten. Auf Flügen nach Indien, Tansania, Kenia, auf die Malediven oder in den Osten der USA kostet die UM-Gebühr 125 Euro und für interkontinentale Fernstrecken nach Südamerika, Asien, Südafrika oder den Westen der USA müssen 150 Euro pro Kind und Strecke bezahlt werden. Die Kosten pro Kind fallen auch dann an, wenn minderjährige Geschwister gemeinsam fliegen.

Anzeige FTI