1. Februar 2017 | 19:59 Uhr Teilen
Mailen

G Adventures kauft Kreuzfahrtschiff

Der kanadische Reiseveranstalter G Adventures hat die britische Kreuzfahrtmarke Swan Hellenic gekauft. Das Unternehmen betrieb das Kreuzfahrtschiff "Minerva", bis es im Zuge der Pleite der Muttergesellschaft All Leisure Group zum Jahresbeginn den Geschäftsbetrieb einstellte. Das Kreuzfahrtschiff, das bis zu 352 Passagieren Platz bietet, soll von 2018 an wieder in See stechen. Die Routen, auf denen es unterwegs sein wird, will G Adventures im Sommer bekannt geben.

Durch den Kauf von Swan Hellenic werde G Adventures das Angebot, das sich derzeit auf Erlebnisreisen in internationalen Gruppen konzentriert, um Kreuzfahrten auf kleinen Boutique-Schiffen erweitern, kündigt John Warner an, der für die internationalen Vertriebsaktivitäten des Veranstalters zuständig ist.

Der Kauf von Swan Hellenic ist nicht die erste Akquise von G Adventures aus dem Portfolio der All Leisure Group. Kürzlich hatten die Kanadier die britischen Gruppenreise-Veranstaltermarken Travelsphere und Just You übernommen.

Die "Minerva" hat eine bewegte Geschichte hinter sich. 1989 ursprünglich als sowjetisches Forschungsschiff gebaut, fuhr sie bereits von 1996 bis 2003 für die damalige P&O-Tochter Swan Hellenic. Anschließend war das Schiff unter anderem für Saga Cruises und Abercombie & Kent unterwegs. In Deutschland wurde die "Minerva" bis 2007 in den Sommermonaten von Phoenix Reisen als "Alexander von Humboldt" auf Tour geschickt. (CS)

Anzeige