6. August 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Eurowings schaltet Flüge zu 26 Zielen in Europa frei

Die Airline startet von Hamburg aus nach Stockholm, Budapest, Paris und Mailand. Ab Stuttgart fliegen Eurowings-Passagiere neu etwa nach Athen, Valencia, Amsterdam und Dresden. Auch von Berlin, Köln und Düsseldorf gibt es mehr Flüge zu Urlaubszielen. Zudem macht Eurowings den freien Mittelsitz buchbar.

Eurowings A330 Line-up Foto Eurowings.jpg

Aus Berlin hebt Eurowings im August neu nach Heraklion sowie Split ab. Ab Düsseldorf können Eurowings-Passagiere ab August unter anderem wieder nach Bari, die Küstenstadt Porto oder Lyon reisen. Von ihrem größten Standort Düsseldorf fliegt die Airline im September neu in die polnischen Städte Breslau und Krakau sowie nach Genf und Newcastle. Außerdem können Gäste Nizza, Venedig und Dubrovnik ab September buchen. Ab Köln stehen Catania, Kavala und Bastia im Flugplan.

Im Oktober will Eurowings neu von Düsseldorf nach Gran Canaria fliegen. Ab Oktober sollen Eurowings-Maschinen von Hamburg ebenfalls nach Gran Canaria sowie nach Fuerteventura starten. Die Airline verbindet ab September Köln mit Faro, Budapest und Dresden. Ab Stuttgart fliegt die Airline ihre Passagiere im September ins ägyptische Hurghada und nach Krakau, außerdem wird die Verbindung nach Rom wieder aufgenommen. Damit bietet Eurowings bis zum Ende des Sommerflugplans wieder über 85 Ziele in Deutschland und Europa an. Ab Köln stehen Catania, Kavala und Bastia im Flugplan.

Der Preis für den freien Mittelsitz beginnt bei 18 Euro, berichtet die "Travel Talk". Reisebüros können den Zusatzsitz zunächst allein über das Call-Center von Eurowings buchen. Kurzentschlossene können sich den Mittelsitz noch sichern, sofern er noch verfügbar ist, teilt die Airline ihren Reisebüropartnern mit.

Anzeige Riu