28. Mai 2018 | 10:51 Uhr
Teilen
Mailen

Emirates bringt A380 nach Hamburg

Die Golfstaaten-Airline fliegt vom 29. Oktober an mit dem Riesenvogel in die Hansestadt. Die tägliche A380-Verbindung ersetzt dann einen der beiden täglichen Boeing 777-300ER-Flüge auf der Strecke. Durch den Einsatz des doppelstöckigen Airbus erhöht sich die Kapazität zwischen Hamburg und Dubai laut Emirates um 22 Prozent auf ein wöchentliches Sitzplatzangebot von 6.090 Plätzen pro Richtung. Der Emirates A380 ist mit 516 Sitzplätzen bestückt – darunter 14 Privatsuiten in der First Class, 76 Flachbettsitze in der Business Class auf dem Oberdeck und 426 Sitze in der Economy Class auf dem Hauptdeck. Emirates fliegt bereits seit zwölf Jahren ab Hamburg. Die Strecke Hamburg – Dubai ist die 49. A380-Verbindung des Carriers.

Anzeige