17. Januar 2023 | 21:20 Uhr
Teilen
Mailen

Das sind die neuen Eurowings-Strecken im Sommer

Die Lufthansa-Tochter schaltet den Sommerflugplan 2023 frei, der laut Airline auf Vor-Corona-Niveau liegt. Von Berlin, Düsseldorf, Köln und Stuttgart hebt Eurowings von Ende März bis Ende Oktober in 37 Länder ab, darunter auch neue Destinationen: Abflughäfen und Ziele im Überblick.

Eurowings A330 Line-up Foto Eurowings.jpg

Von Berlin bedient Eurowings insgesamt rund 30 Ziele. Neu im Flugplan sind Alicante, Antalya, Göteborg, Graz, Helsinki, Ibiza, Kopenhagen, Larnaca, Malaga, Nizza, Porto Rhodos und Zakynthos. Die Airline fliegt zudem häufiger nach Mallorca und Stockholm.

Ab Düsseldorf stehen 116 Direktziele im Flugplan; bis zu 65 Mal wöchentlich fliegt Eurowings von DUS nach Mallorca. Neue Strecken sind Bergen und Tanger, Kreta wird neun Mal wöchentlich und damit häufiger angeflogen.

Mallorca bleibt deutschlandweit Ziel Nummer 1
Im Sommer hebt Eurowings von Köln zu 81 Zielen ab, alleine Mallorca wird 50 Mal pro Woche bedient. Neue Verbindung ist Valencia, das bis zu vier Mal wöchentlich im Flugplan steht. Zudem hat die Airline die Flüge nach Kos, Rhodos, Barcelona, Alicante und Malaga sowie Rom, Antalya, Stockholm und Burgas ausgebaut.

Ab Hamburg bietet Eurowings 51 Destinationen. Neue Verbindung ist Graz, viermal pro Woche. Es geht häufiger nach Faro und Malaga.

In Stuttgart bietet die Lufthansa-Tochter 75 Ziele, auch hier ist Mallorca wichtigste Destination. Neue Verbindung ist Stockholm, mit vier Flügen pro Woche.

Alle Flüge im Sommerflugplan von Eurowings sind ab sofort buchbar.
 

Newsletter kostenlos bestellen

Ja, ich möchte den Newsletter täglich lesen. Ich erhalte ihn kostenfrei und kann der Bestellung jederzeit formlos widersprechen. Meine E-Mail-Adresse wird ausschließlich zum Versand des Newsletters und zur Erfolgsmessung genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Damit bin ich einverstanden und akzeptiere die Datenschutzerklärung.

Anzeige