24. September 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Croisi mit neuen Zielen in Afrika und Europa

Die neue "Zimbabwean Dream" ist ab Frühjahr auf dem Lake Kariba in Afrika im Einsatz. Mit der elftägigen Kreuzfahrt baut die französische Reederei ihr Angebot im Drei-Länder-Eck von Namibia, Botswana und Simbabwe durch ein zusätzliches Schiff weiter aus.

Die Reederei hat neue Italien-Ziele im Programm: Auf der "Michelangelo" können Kreuzfahrer von Venedig bis nach Mantua reisen. Auf der siebentägigen Fahrt über den Po und den Canal Bianco lernen die Gäste einige der schönsten Städte im Veneto, der Lombardei und der Emilia-Romagna kennen. Landausflüge führen nach Vicenza, Verona, Cremona und Parma.

Ein weiteres Ziel steuert Croisi auf der Gironde an. Eine siebentägige Kreuzfahrt, die in Bordeaux startet und endet, wird 2020 einen Aufenthalt in der geschichtsträchtigen Hafenstadt La Rochelle umfassen. Erstmals sind zudem achttägige Nil-Kreuzfahrten im deutschen Kreuzfahrten-Katalog von Croisi buchbar.

Im neuen Programm für 2020 finden sich auf über 90 Seiten mehr als 800 Reisetermine auf zahlreichen Flüssen in Europa sowie exklusive Reisen in Asien und Afrika. Dazu zählen die beliebten Kreuzfahrten auf der Donau und der Elbe, Entdeckungsreisen auf der Gironde in Frankreich, auf dem Douro in Portugal und dem Guadalquivir in Spanien. Auf Rhône und Seine hat die Reederei für 2020 die Zahl der Abfahrtstermine noch einmal erhöht. In Asien können Kreuzfahrer auf den Schiffen von Croisi den Mekong bereisen und dabei Vietnam und Kambodscha kennenlernen. In Afrika sind kombinierte Land- und Fluss-Safaris buchbar.

Anzeige