19. September 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Costa schickt drei Schiffe nach Südamerika

Von November 2020 bis April 2021 sind die "Luminosa" (Foto), "Fascinosa" und "Pacifica" auf verschiedenen Reiserouten zwischen Brasilien, Argentinien und Uruguay unterwegs. Costa bedient mit den Kreuzfahrten in erster Linie den südamerikanischen Markt. Die Reisen sind ab November in Deutschland buchbar.

Costa Luminosa Außenaufnahme Foto Costa

Die "Costa Luminosa" unterstützt die Schwesterschiffe der Reederei auf ihren Südamerika-Routen.

Die "Fascinosa" startet Mitte November 2020 von Savona nach Südamerika und wird ihren Heimathafen in der Wintersaison in Santos haben. Die Kreuzfahrten führen in den Norden Brasiliens und laufen Destinationen wie Buzios, Salvador, Ilheus und Ilha Grande an. Nach der Transatlantiküberquerung ab Genua am 13. November werden sich die Kreuzfahrten der „Pacifica“ hauptsächlich auf Argentinien, Uruguay und den südlichen Teil Brasiliens konzentrieren. Hafenanläufe sind in Ilhabela, Buzios, Rio de Janeiro und Ilha Grande (Brasilien) sowie Montevideo in Uruguay und Buenos Aires geplant.

Die "Luminosa" startet ebenfalls von Santos mit siebentägigen Kreuzfahrten nach Itajai in Brasilien, Buenos Aires und Montevideo. Die Überfahrt nach Südamerika, von Venedig nach Santos, beginnt am 8. November 2020.

Anzeige FTI