FTI
12. Oktober 2021 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Costa lässt Kinder bei Karibik-Kreuzfahrten nicht an Bord

Mehrere Reedereien kündigen für den Winter Kreuzfahrten in der Karibik an, darunter auch Costa mit der Diadema (Foto). Dabei reichen bei Costa im Gegensatz zu anderen Anbietern für Passagiere bis zwölf Jahre negative Coronatests nicht aus. Kinder dürfen an den Karibik-Fahrten nicht teilnehmen, wie die Reederei auf Nachfrage bestätigt.

Costa Diadema

Die Diadema fährt von Dezember bis April in der Karibik, Familien mit kleinen Kindern sind nicht dabei

Anzeige
Lernidee

Mit Themenwochen Reisebüros für Ihre Destination begeistern

Eine Themenwoche von Counter vor9 rückt Ihre Destination in den Mittelpunkt – eine ganze Woche lang im Newsletter und auf der Website. Gewinnspiel für Expedienten und Bildergalerie inklusive. Damit erreichen Sie den Reisevertrieb direkt, stationär wie online. Details

Anfang Dezember geht es für die Diadema von Barcelona aus Richtung Karibik, hier wird sie bis April von Pointe-a-Pitre auf Guadeloupe auf verschiedenen Routen unterwegs sein. Costas Deutschland-Chef Jörg Rudolph bestätigt, dass bei diesen Kreuzfahrten Kinder unter zwölf Jahren nicht mitreisen können. Jedoch sei die Karibik im Frühjahr bei Familien mit kleineren Kindern sowieso nicht nachgefragt, heißt es von Costa weiter. Somit ergibt sich für die Teilnahme an den Karibik-Reisen der Diadema, dass ein vollständiger Covid-19-Impfschutz bei allen Personen ab zwölf Jahren Voraussetzung ist. Als Nachweis wird der gelbe Impfpass oder eine digitale Bescheinigung akzeptiert. Zudem brauchen Passagiere bei Reiseantritt einen maximal 72 Stunden alten  PCR-Test und einen negativen Antigentest, der in den 24 Stunden vor der Einschiffung durchgeführt wurde.

Anzeige Reise vor9