16. Januar 2020 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Costa baut Mittelmeer-Kreuzfahrten aus

Der neue Katalog listet die Reisen bis April 2022, darunter auch die der LNG-Neubauten "Costa Smeralda" und "Costa Toscana". Letztere wird voraussichtlich ab Juli 2021 einwöchige Touren durch das westliche Mittelmeer unternehmen. Davor ist eine 15-tägige Vernissage-Kreuzfahrt von Hamburg nach Savona geplant.

Costa Crociere Costa Smeralda Foto Costa Crociere

Der LNG-Neubau "Costa Smeralda" ist das größte Schiff der Costa-Flotte

Auch in den Emiraten wird das Angebot wachsen. Das größte Schiff der Flotte, die "Costa Smeralda", geht ab der Wintersaison 2021/22 nach Dubai. Bis dahin bedient die "Costa Diadema" die Route. Mit ihr haben die Gäste die Möglichkeit, die Expo 2020 zu besuchen, die am 20. Oktober eröffnet wird. Auf der siebentägigen Kreuzfahrt "Zwischen Wüste und Wolkenkratzern" fährt die Costa Diadema regelmäßig zwischen Abu Dhabi, Dubai, Maskat und dem neuen Zwischenstopp Doha in Katar.

Die Weltreise mit der "Costa Deliziosa" startet am 8. Januar 2021 in Savona und führt in 115 Tagen über Indien, die Malediven, rund um Afrika bis St. Helena, weiter rund um Südamerika durch den Panamakanal nach Nordamerika und über die Bermudas und Azoren zurück nach Savona. Die Weltreise 2022 wird 126 Tage dauern und am 8. Januar 2022 in Venedig beginnen.

Der Katalog erscheint morgen und der Buchungsstart für die neuen Reisen ist am 3. Februar.

Anzeige FTI