4. Dezember 2019 | 07:00 Uhr
Teilen
Mailen

Condor fliegt nach Edmonton und kehrt zurück nach München

Die von Thomas Cook abgenabelte Airline setzt die zum Winter aufgenommenen Fernflüge ab München im Sommer fort. Halifax und Seattle kommen als Destinationen im Sommer dazu. Zudem geht es neu von Frankfurt nach Edmonton in Kanada.

Condor Boeing 767

Die Rückkehr zum alten Condor-Design mit Kondor statt Sunny Heart auf dem Heck der Boeing 767

Condor fliegt von München aus montags nach Cancun, mittwochs nach Punta Cana und freitags nach Halifax in Kanada sowie dienstags, donnerstags und samstags nach Seattle. Von Frankfurt aus steht zweimal pro Woche das kanadische Edmonton im Flugplan. Wieder aufgenommmen werden zum Sommer Flüge nach New Orleans mit zwei Umläufen pro Woche sowie Barbados und Tobago mit je einem wöchentlichen Flug.

Zuvor hat das Amtsgericht Frankfurt am 3. Dezember nach einem vorläufigen Schutzschirmverfahren das offizielle Hauptverfahren eröffnet; damit kann Condor sich in Eigenregie sanieren. Allerdings machen mögliche Investoren laut "Handelsblatt" Druck, die Kosten zu senken. Die Gewerkschaften bestätigen Forderungen nach "harten Einschnitten".

Anzeige FTI