Anzeige

» Vertrieb

Gedrucktes auch im Urlaubsguru-Reisebüro

Erst kürzlich hat die Online-Plattform Urlaubsguru ihr zweites Reisebüro eröffnet. Eine der großen Überraschungen war für Gründer Daniel Marx, dass Kunden unabhängig vom Alter das Ergebnis der Beratung in Papierform mitnehmen möchten. Das mache sie "glücklich", selbst wenn sie das Angebot ja auch per E-Mail zugesandt bekämen. Kataloge sucht man hier dennoch vergebens. Travel Talk

Alle Tarife von Air France-KLM in Cockpit buchbar

Reisebüros, die Aerticket-Buchungssystem Cockpit nutzen, haben jetzt die Option, auch NDC-Promotion-Aktionen sowie Internet-Tarife von Air France-KLM zu verkaufen. Zudem können über das Rerservierungssystem Cockpit auch alle anderen Air France-KLM-Tarife ohne GDS-Aufschlag abgerufen werden. FVW

Anzeige

Peru startet Webinar-Reihe für Reisebüros

Zum Auftakt geht es am 26. März um 9:30 Uhr um das Thema Trekking in dem Andenstaat. Unter allen Expedienten, die an drei Webinaren (März, Mai, Juli) teilnehmen, werden zwei Plätze auf einer Inforeise nach Peru im Septemer verlost. Fame Creative Lab

FTI-Mega-Pep für Kroatien und Montenegro

Für Mitarbeiter von Agenturen mit mindestens 15.000 Euro FTI-Umsatz gibt es zu ausgewählten Terminen im April, Mai und Oktober unter anderem eine Woche im Labranda Senses Hvar mit Flug ab 439 Euro, die Begleitperson zahlt 100 Euro Aufpreis. In Montenegro geht es schon bei 259 Euro pro Woche mit Flug los. Touristik Aktuell

Pep-Specials von Beachcomber für Mauritius

Im Juni und Juli gilt für Expedienten eine Sonderrate von 90 Euro pro Person mit Vollpension in einer Junior Suite des Dinarobin Beachcomber Golf Resort, einem Tropical Zimmer des Paradis Beachcomber, einer Junior Suite des Trou aux Biches Beachcomber sowie mit All-inclusive in einem Superior Zimmer des Shandrani Beachcomber. Näheres unter 089-6298490. Beachcomber

Anzeige

» Ziele

Sturmtief sorgt für Verkehrschaos in Deutschland

Orkanböen bis Windstärke 12 haben gestern und in der Nacht den Verkehr teilweise lahmgelegt. Die Bahn stellte den Fernverkehr in Nordrhein-Westfalen komplett ein, auch anderswo blieben Züge liegen, ICE-Strecken sind nur eingeschränkt befahrbar. Auch heute wird es noch zu zahlreichen Zugausfällen kommen. ZDF, Spiegel

Fünf Deutsche unter Absturzopfern von Ethiopian Airlines

Beim Absturz einer neuen Boeing 737-800 Max sind alle 157 Insassen ums Leben gekommen. Unter ihnen waren auch fünf Deutsche. Der Ethiopian-Airlines-Jet war kurz nach dem Start in Addis Abeba mit Kurs auf Nairobi vom Radar verschwunden. Mittlerweile haben China und Äthiopien ein Startverbot für den Boeing-Typ verhängt. Counter vor9

87 Verletzte bei Zusammenstoß von Fähre und Wal in Japan

Das Tragflächenboot war am Samstag auf dem Weg von der Hauptinsel Honshu zur Insel Sado und stieß dabei offenbar mit einem Wal zusammen. 13 Personen wurden schwer verletzt. Insgesamt befanden sich 125 Menschen an Bord. Das mit 80 Stundenkilometern fahrende Boot wurde zwar beschädigt, konnte die Fahrt aber fortsetzen. FAZ

Anzeige

Neuen Katalog 2019 | 2021 bestellen!

Veranstalter dünnen Mallorca-Flugprogramm aus

Wegen der Verschiebung der Reiseströme zum östlichen Mittelmeer planen TUI und Thomas Cook zum Sommer mit geringeren Kapazitäten für die Balearen. Die balearische Tourismusministerin Bel Busquets lehnt trotz rückläufiger Nachfrage eine Abschaffung der Übernachtungssteuer ab. Mallorca Magazin

Sri Lanka schafft Visumspflicht für EU-Bürger ab

Sri Lanka Elefanten im Fluss Foto iStock Givaga

©iStock/Givaga

Damit werden Reisen nach Sri Lanka günstiger. Das Visum kostete bislang umgerechnet 36 Euro. Denn Reisende aus der EU müssen künftig keine Gebühren mehr für die Einreise zahlen. Das kündigte der Tourismusminister des Landes auf der ITB in Berlin an. Die neue Regelung gilt ab 1. April. Nordwest Zeitung

Auswärtige Amt warnt vor Verhaftungen in der Türkei

Deutsche Staatsangehörige seien schon wegen regierungskritischer Stellungnahmen in sozialen Medien festgenommen worden, so das Auswärtige Amt. "Ausreichend ist im Einzelfall das Teilen oder Liken eines fremden Beitrags entsprechenden Inhalts", heißt es im aktualisierten Reisehinweis für die Türkei. Deutsche Welle

Anzeige

» Produkte

Eurowings ersetzt Best-Tarif durch Premium Economy

Eurowings Best Class Foto Eurowings

©Eurowings

Die Lufthansa-Tochter will den noch auf der Langstrecke angebotenen Best-Tarif streichen. Er umfasst einen Premiumsitz, mehr Gepäck sowie Lounge-Zugang und Priority-Check-in. "Dieses Produkt wird in diesem Jahr aus unserem Angebot verschwinden und durch eine Premium Economy ersetzt", teilt Eurowings-Chef Oliver Wagner mit. Touristik Aktuell

Star Alliance eröffnet Lounge in Amsterdam

Sie befindet sich am Airport Schiphol im Abflugbereich 2 in der Schengen-Zone und ist damit vor allem für EU-Fluggäste interessant. Die weltweit achte Lounge der Star Alliance hat Platz für bis zu 150 Passagiere und ist täglich von 5:30 Uhr bis 21:30 Uhr geöffnet. Aerotelegraph

Anzeige

DRV-Seminare – Die Weiterbildungen für Touristiker

Ryanair im Winter mit neuen Berlin-Routen

Von Berlin-Tegel fliegt Ryanair täglich nach Mailand und Tel Aviv, fünfmal pro Woche nach Neapel, je viermal wöchentlich nach Luxemburg und Malaga, dreimal nach Alicante sowie je zweimal nach Faro und Brindisi. Ab Schönefeld gibt es vier neue Routen: Tallinn in Estland (dreimal pro Woche) sowie Banja Luka (Bosnien), Brno (Tschechien) und Lappeenranta in Finnland (je zweimal wöchentlich). Check24

Luxushotel auf Ibiza geplant

Die spanische Hotelkette Palladium bringt ihre Luxusmarke TRS und dessen spezielles All-Inclusive-Konzept nach Europa. Die Eröffnung des Fünf-Sterne-Hotels mit 370 Zimmern ausschließlich für Erwachsene ist für 2020 geplant. Bisher gibt es vier Häuser dieser Marke in Mexiko und der Dominikanischen Republik. Travel Talk

ASR trommelt für Reisen ins Heilige Land

Gebündelt wird das Angebot von elf Incoming-Agenturen aus Palästina, Israel und Jordanien in Form eines neuen Katalogs, Consolidator ist der Veranstalter Messe-Reisen Falk. Die Incoming-Agenturen suchen für den Vertrieb ihrer Gruppen- und Studienreisen gezielt den Weg über deutsche Reisebüros, hier in Form des ASR. Sie versprechen zehn Prozent Provision ab der ersten Buchung und kein Mindestumsatz. FVW

» Trends

ITB freut sich über mehr Fachbesucher

ITB Papua Neuguinea Fachbesucher und Ureinwohner

©ITB Berlin

Zum Abschluss der größten Reisemesse der Welt meldet die ITB 113.500 Fachbesucher. Das sind drei Prozent mehr als im Vorjahr. Die Zahl der Privatbesucher ging leicht zurück. Messechef Christian Göke geht dennoch davon aus, dass das Reisejahr 2019 für die weltweit agierende Industrie zufriedenstellend verlaufen wird. Counter vor9

Frau am Steuer

Passend zum Weltfrauentag kündigt Regent Seven Seas Cruises an, dass mit Serena Melani erstmals eine Kapitänin ein neues Kreuzfahrtschiff bei Markteinführung steuert. Bei dem Flottenneuling handelt es sich um die "Seven Seas Splendor", auf deren Brücke die 45-Jährige dann das Kommando haben wird. GCE

United erleichtert Umsteigen

Das Programm „Dynamic D-0“ rechnet künftig aus, welche Flüge noch etwas warten sollen, weil sie die Verspätung später aufholen können. Es wertet dabei auch aus, wie viele Passagiere den Anschlussflug dann noch erreichen würden und informiert den Gate-Agenten. Bei Tests seien schon tausende Passagiere davor bewahrt worden, ihren Flug zu verpassen, so United. Bloomberg, Travel Weekly

Love it, leave it or change it

Das ist die einfache Wahrheit, es gibt nur diese drei Entscheidungsmöglichkeiten, wenn einem etwas stinkt. Die vierte Option ist sich nicht zu entscheiden und weiter unzufrieden zu sein. Zu empfehlen ist jedoch, eine Entscheidung zu treffen. Denn das ist das eigentliche Geheimnis des Glücklichseins. Karrierebibel

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Hurtigruten unterwegs mit Frühstücksseminaren. Hurtigruten Insider

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Counter vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 20.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail.  Counter vor9

MSC
Business Travel Consultants, Sales Manager (m/w), Raum Frankfurt. REED & MACKAY

» ... und Tschüss

Ein Selfie-Spot weniger auf Phuket

Auf der beliebten Urlaubsinsel Phuket kann man am Strand Mai Khao die Arme ausstrecken und kommt Flugzeugen im Landeanflug gefühlt zum Anfassen nah. Genau deshalb ist das Ganze zum beliebten und gefährlichen Touristensport geworden, wie zahlreiche Fotos im Netz zeigen. Nun greifen thailändische Beamte durch und machen die Gefahrenzone zur Sperrzone. Bangkok Post