Auf unserer Website countervor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

» Vertrieb

Reisebüros sehen Flextarife kritischer als Veranstalter

Stornierung

©iStock/ADragan

Laut einer aktuellen Reise-vor9-Umfrage sind rund 36 Prozent der befragten Reisebüromitarbeiter für eine Abschaffung der flexiblen Storno- und Umbuchungsbedingungen durch die Veranstalter. Unter den Touristikern, die bei Veranstaltern arbeiten, will nur jeder Fünfte die Flextarife beseitigt sehen. Counter vor9

Wie Reisebüros mit Booking und Co. Kasse machen

"OTA gehören zum Markt, wir verteufeln sie nicht", sagt Michael Zytniak vom Mülheimer Check-in-Center. Man müsse mehr Zeit investieren und vergleichen, so Zytniak. Trotz oft niedrigerer Provision lohne sich das. Er hat im ersten Halbjahr 20 Prozent des gesamten Umsatzes mit Buchungen über Booking, Expedia oder die B2B-Portale Bedsonline, Ratehawk oder Resfinity von Aerticket gemacht. Bei Booking gebe es für Genius-Mitglieder Raten, die man sonst nicht bekomme. Bei Expedia nutzt Zytniak häufig Click & Mix. FVW

Jordanien informiert Touristiker in drei Städten

Im September veranstaltet das Jordan Tourism Board zusammen mit Royal Jordanian Airlines Infoabende für Reiseverkäufer und Veranstalter. Jeweils von 18 bis 22 Uhr finden die Events am 12. September in Frankfurt, am 13. September in Köln und am 14. September in München statt. Anmeldungen sind bis zum 26. August möglich. Google Docs

Visit USA geht im Oktober auf Roadshow

Gemeinsam mit acht touristischen Partnern kommt Vusa im Oktober nach Hannover (11.), Köln (12.) und Stuttgart (13.). Reiseverkäufer können bei allen drei Stopps zwischen einem Frühstückstermin ab 8:30 Uhr und einem Mittagstermin ab 13 Uhr wählen. Die Vusa-Events beginnen mit einem gemeinsamen Essen, gefolgt von Workshops. Vusa Travel

» Ziele

Vier Tote bei Busunglück nahe Machu Picchu

Bei einem Busunglück nahe der Ruinenstadt Machu Picchu in Peru sind mindestens vier Reisende ums Leben gekommen. Der Bus war von der Landstraße abgekommen und in eine rund 100 Meter tiefe Schlucht gestürzt. 15 weitere Menschen wurden bei dem Unglück verletzt. Bei den meisten Betroffenen handelte es sich um Ausländer. Süddeutsche

Wie Mallorca die eigene Kreuzfahrt-Obergrenze umgeht

Eigentlich hatte die Regierung die Zahl der Kreuzfahrtschiffe, die Mallorca am selben Tag anlaufen dürfen, auf drei begrenzt. Doch am vergangenen Samstag lagen fünf Schiffe mit zusammen 16.500 Passagieren im Hafen von Palma. Von den Behörden hieß es, an 18 "Ausnahmetagen" seien maximal vier Schiffe erlaubt. Ein Schiff sei mit weniger als 500 Gästen unterwegs, weshalb es nicht mitgezählt werde. Mallorca Zeitung

Chile erkennt Impfpässe an und streicht Mobilitätpass

Chile Atacama-Wüste

©iStock/MaRabelo

"In Chile wollen wir die Einreise von geimpften Touristen fördern", sagt die Unterstaatssekretärin für Tourismus, Verónica Kunze. Ab dem 1. September genügt zur Einreise und für Reisen durch Chile ein Impfnachweis aus dem Herkunftsland, der Mobilitätspass muss nicht mehr beantragt werden. Wer keinen vollständigen Impfschutz vorweisen kann, braucht einen PCR-Test. Urlaub Check24

Thailand streckt Geltungsdauer von Visa

Thailand will in der Hochsaison von Oktober bis März länger gültige Visa für ausländische Besucher ausstellen. Das reguläre Visum ist dann für 45 statt wie bisher 30 Tage gültig, während die Gültigkeitsdauer der "Visa on Arrival" von 15 auf 30 Tage erhöht wird. Travel News

» Produkte

MSC ändert Fahrpläne im Winter

MSC Cruises Virtuosa Seitenansicht Meer

©MSC Cruises

Die MSC Virtuosa wird im kommenden Winter in Hamburg stationiert, wo sie die Preziosa auf Reisen zu europäischen Metropolen ersetzt. Diese wird nach Südamerika geschickt. Die geplanten Mittelmeer-Reisen der Virtuosa soll nun die Bellissima durchführen. Counter vor9

BA streicht Winterflugplan zusammen

British Airways will zwischen Oktober und März rund 10.000 Kurzstreckenflüge von und nach London-Heathrow streichen, um dem Flugchaos am Airport zu begegnen. Auch bis Ende Oktober sollen jeweils einige Dutzend Hin- und Rückflüge pro Tag gestrichen werden; insgesamt geht es dabei um 629 Verbindungen. FAZ

Eurowings baut Angebot zu Business-Zielen deutlich aus

Von Düsseldorf, Köln/Bonn, Hamburg, Stuttgart und Berlin fliegt Eurowings ab September mit aufgestockten Frequenzen zu Geschäftsreisezielen in 15 europäischen Ländern. Das bedeutet laut CEO Jens Bischof einen Ausbau um ein Drittel. Außerdem soll die Kapazität in der Business Class ausgebaut werden. Zu den stark nachgefragten Zielen gehören bei der Lufthansa-Tochter unter anderem Wien, Zürich, London und Mailand sowie innerdeutsche Verbindungen. Eurowings

Sea Cloud geht im Herbst auf Chanson-Reise

Der Spezialist für Luxussegler widmet eine Themenreise der Sea Cloud II dem französischen Chansonier Georges Brassens. Die Kreuzfahrt führt vom 18. bis 26. Oktober von Genua nach Valencia, wobei der Windjammer in acht Häfen Halt macht. Zu den Highlights gehört eine Führung durch das Museum Espace Brassens in Sete, dem Heimatort des Künstlers. World Wide Wave

Norse Atlantic Airways hebt vom BER nach Florida ab

Die Low-Cost-Airline fliegt von Berlin bereits zum New Yorker Flughafen JFK und nach Los Angeles. Im Winter kommt eine dritte Destination in den USA dazu. Ab dem 7. Dezember hebt Norse Atlantic Airways dreimal pro Woche vom BER nach Fort Lauderdale in Florida ab. Alle Flüge werden mit Dreamlinern bedient, die Tickets sind ab sofort buchbar. Reisetopia

Anzeige
Schmetterling

» Trends

Verbraucherschutz erhöht Druck bei Zahlung von Flugtickets

Nachdem die niedersächsische Landesregierung am Wochenende ein Ende der Vorkasse-Praxis bei Flugbuchungen gefordert hatte, greifen Verbraucherschützer die Steilvorlage auf und erhöhen den Druck. So fordert VZBV-Verkehrsexpertin Marion Jungbluth, die zuständigen Bundesminister Steffi Lemke (Grüne, Verbraucherschutz) und Volker Wissing (FDP, Verkehr) sollten einen runden Tisch unter Beteiligung der Airlines, Flughäfen und Verbraucherverbände einrichten, um eine Veränderung vorzubereiten. Handelsblatt

Kundenservice für die Generation Z muss digitaler werden

Icon Gast-Blog

©Reise vor9

Die Urlaubssaison ist in vollem Gange und die Zahl der Reisenden steigt wieder an, doch mit der Reiselust steigt auch der Anspruch deutscher Urlauber, insbesondere der Generation Z. Tanja Hilpert vom Service-Experten Zendesk zeigt in diesem Gastbeitrag auf, wie Reiseveranstalter und Hoteliers beim Kundendienst mithalten können. Und Studien zeigen, dass ein Schlüssel darin liegt, den Kundenservice für Reisende digitaler zu gestalten.  Counter vor9

Windrose-Podcast widmet sich dem Thema Luxusreisen

"Mit unserem Podcast wollen wir Lust aufs Reisen machen", sagt Windrose-Geschäftsführer Christian Böll. Zum Auftakt geht Host Dominik Hoffmann zusammen mit zwei Talk-Gästen der Frage nach, was Luxus auf Reisen bedeutet. Alle zwei Wochen kommt freitags eine neue Podcast-Folge des Luxusreisen-Veranstalters, die aus den Reisezielen berichtet und Insider-Tipps verspricht. Windrose Podigee

Gute Führung bedeutet auch die Korrektur von Entscheidungen

Personalberater Albrecht von Bonin rät, die langfristigen Folgen von Entscheidungen schon im Entscheidungsprozess zu berücksichtigen. Doch selbst das verhindere falsche Entscheidungen nicht. Diese sollten jedoch sofort korrigiert werden, denn die durch das Hinausschieben sichtbar werdende Feigheit untergrabe die Glaubwürdigkeit einer Führungskraft und füge ihr enormen Schaden zu. Tageskarte

Anzeige

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

Warum RTK-Chef Thomas Bösl für Servicegebühren ist. Counter vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Counter vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 19.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und  der Job-Website von Counter vor9 (Mediadaten)

Tourismuskauffrau/-mann im Bereich Corporate Travel, Remscheid-Lennep. LCC Merkana Reisen

» ... und Tschüss

Tierische Chill-Out-Lounge

Auch in England erklimmt das Thermometer aktuell ungewohnte Höhen, darum brauchen nicht nur Touristen oder Anwohner eine Abkühlung. Wie Badegäste am englischen Gaddings Dam Beach der New York Post berichten, mussten sie einer Horde von Kühen weichen. Die Gang aus 24 Tieren forderte den Strandabschnitt ein und wurde dann beim entspannten Plantschen und Chillen abgelichtet. New York Post