Auf unserer Website countervor9.de lesen Sie den ganzen Tag über aktuelle Nachrichten aus der Reiseindustrie – kostenlos und ohne Login. Abonnieren Sie unseren RSS-Feed und erfahren sofort, wenn es neue Nachrichten gibt, oder lassen damit unsere aktuellen Headlines gratis auf Ihrer Website anzeigen.

» Vertrieb

Prozess gegen Mannheimer Reisebetrüger läuft

Paragraph

©iStock/JanPietruszka

Der in Untersuchungshaft sitzende Angeklagte soll unter anderem als Veranstalter und als Reisemittler von 43 Kunden Anzahlungen in Höhe von insgesamt fast 136.000 Euro auf gebuchte Reisen kassiert haben, die wegen der schlechten finanziellen Lage seines Unternehmens nie zustande kamen. Counter vor9

Nicht alle TUI-Reisebüros finden Beratungsgebühr gut

Corinna Hüsken, die Leiterin des TUI-Reisecenters in Plettenberg im Sauerland, meint, es sei nicht die richtige Zeit für eine Beratungsgebühr. "Im Moment sind wir dankbar für jeden Kunden, der sich beraten lässt." Als Franchisenehmer ist sie nicht wie die konzerneigenen Filialen verpflichtet, die Beratungsgebühr zu erheben. Sie kann es sich aber für einen späteren Zeitpunkt vorstellen. Come-on

Anzeige

Kurz vor Abreise - Kind krank, Kurzarbeit, Quarantäne?

Ergo

Webinar über Arizonas Ureinwohner-Stämme

USA Arizona Canyon Foto Donald Nelson Arizona Office of Tourism

©Donald Nelson Arizona Office of Tourism

Gemeinsam mit dem Navajo-Unternehmen Antelope Canyon Tours lädt Arizona Expedienten für den 4. Mai um 17 Uhr zum Webinar "Touring Tribal Lands in Arizona" ein. Dabei dreht sich alles um die Ureinwohner-Stämme des US-Bundesstaates und die Möglichkeiten, deren Land mit zertifizierten Führern zu entdecken. Arizona Office of Tourism (Anmeldung)

OTDS integriert "Corona-Properties"

Die Version 2.1.2 des Offenen touristischen Datenstandards OTDS umfasst unter dem Produktmerkmal "Property" einen Großteil der neuen Storno- und Umbuchungsregeln der Veranstalter. Um diese Properties zügig einer großen Zahl von OTDS-Anwendern zur Verfügung zu stellen, wurden sie auch in eine neuen Backport-Version 1.9.5 integriert. OTDS

» Ziele

Reisewarnung für die Kanaren könnte fallen

El Hierro

©iStock herraez

Nach 65 Tagen ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen auf den Kanarischen Inseln wieder auf weniger als 50 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen gesunken. Damit wächst die Hoffnung, in Deutschland von der Liste der Risikogebiete gestrichen zu werden. Counter vor9

Frankreich will sich im Juni für Tourismus wieder öffnen

"Ab dem 19. Mai müssen wir unsere französische Lebensart wiederentdecken", sagt Staatspräsident Emmanuel Macron. Dann sollen Restaurants und Kulturbetriebe wie Museen und Theater öffnen und die Ausgangssperre gelockert werden. Vom 9. Juni an dürfen auch Touristen aus dem Ausland wieder in Frankreich Urlaub machen. Tagesschau

US-Gesundheitsbehörde deutet Kreuzfahrten ab Mitte Juli an

In einem Brief an die Kreuzfahrtgesellschaften stellt die CDC einen Neustart von Kreuzfahrten in US-Gewässern im Sommer in Aussicht. Um von Mitte Juli an wieder von amerikanischen Häfen auslaufen zu können, müssten die Reedereien aber intensiv daran arbeiten, ihre Aktivitäten in Übereinstimmung mit den Vorgaben der Gesundheitsbehörde zu bringen. USA Today

Thailand-Reisende müssen wieder für 14 Tage in Quarantäne

Vom 1. Mai an müssen sich wieder alle Einreisenden für 14 Tage in Isolation in dafür zertifizierten Hotels begeben. Das gilt auch für Besucher, die bereits geimpft sind. Seit Anfang April war die Quarantänezeit für Geimpfte auf sieben Tage verringert worden und für Reisende ohne Impfung auf zehn Tage. Außerdem ordnete die Regierung für 45 Provinzen strengere Corona-Regeln an. Münstersche Zeitung

Israel will Grenzen ab Juli für geimpfte Reisende öffnen

Bereits vom 23. Mai an will das Heilige Land wieder Gruppenreisen zulassen. Von Juli an könnten dann auch Individualreisen nach Israel wieder möglich sein, erklärte Tourismusministerin Orit Farkash-Hacohen. Kurier

» Produkte

Norwegian Cruise Line startet wieder ab Barcelona und Rom

NCL Getaway The Waterfront Foto NCL

©NCL

Die "Epic" wurde von NCL renoviert und startet vom 5. September bis zum 24. Oktober ab Barcelona zu siebentägigen Fahrten ins westliche Mittelmeer, während die "Getaway" vom 13. September bis zum 25. Oktober zehn- bis elftägige Reisen zu griechischen Inseln ab Rom Civitavecchia unternimmt. Counter vor9 (PDF)

Island Pro Travel will ab Juni wieder starten

Island Promote Iceland

©Promote Iceland

Der Veranstalter plant, die meisten seiner Island-Reisen ab dem 1. Juni wieder aufzunehmen. Um das Geschäft anzukurbeln, lockt er Urlauber mit Goodies wie kostenfreie Ausflüge zum Vulkanfeld am Fagradalsfall, Verzicht auf Einzelzimmer-Zuschläge bei vielen Reisen und "2 für 1"-Angebote bei ausgewählten Kreuzfahrten. FVW

Easyjet: Gratis-Umbuchen bis zwei Stunden vor Abflug

Easyjet

©Easyjet

Bisher waren kostenlose Umbuchungen bis zwei Wochen vor dem Abflug möglich. Jetzt räumt Easyjet diese Option bis zwei Stunden vor Abflug ein. Dabei gibt es keine Beschränkungen bei Flugdatum und Zielort. Airliners

Ponant verlangt Impfung und PCR-Test

Vor jeder Kreuzfahrt von Ponant müssen alle Personen über 16 Jahre vollständig geimpft sein und einen negativen PCR-Test vorweisen, der maximal 72 Stunden vor der Einschiffung durchgeführt wurde. Ponant setzt auf strikte Zugangsvoraussetzungen an Bord, ein sicheres und konsequentes Hygieneprotokoll sowie tägliche Kontrollen. Augsburger Allgemeine

Sun Express macht Preisaktion zur Dauerlösung

Sun Express Boeing 737 Foto Sun Express.jpg

©Sun Express

Die einmalige Aktion Sun Save von Anfang April war so erfolgreich, dass Sun Express ab sofort jeden ersten Mittwoch im Monat zum Sun-Save-Tag macht, an dem eine Stecke besonders günstig angeboten wird. Die kommenden Termine sind der 5. Mai, der 2. Juni und der 7. Juli. Counter vor9 (PDF)

» Trends

EU-Parlament votiert für "grünen" Impfpass

Corona Impfpass

©iStock/Travel Wild

Das Europaparlament hat sich am Mittwochabend für die Einführung eines EU-weiten Impfzertifikats, den sogenannten „grünen EU-Pass“, ausgesprochen. Geimpfte, genesene und negativ getestete Menschen sollen damit von Maßnahmen beim Reisen innerhalb der EU teilweise befreit werden. Counter vor9

DTV-Chef fordert Übernachtungserlaubnis für Geimpfte

Kunz Norbert

©DTV

Für Geimpfte und Genesene müsse das touristische Übernachtungsverbot fallen, sagt Norbert Kunz. Wenn keine Ansteckungsgefahr mehr bestehe, müssten die Einschränkungen bei den Grundrechten aufgehoben werden, so der Geschäftsführer des Deutschen Tourismusverbandes. Counter vor9

Viel Arbeit im Hotel, sogar ohne Gäste

Vorhänge und Fenster werden gereinigt, auch wenn Hotels nur Geschäftsreisende empfangen dürfen. Die Lüftungsanlage muss immer laufen, um Sporenbildung zu verhindern und alle "Wasserentnahmestellen" – also etwa Bäder, Duschen, Toiletten, Küchen – müssen regelmäßig gespült werden. Das kostet eine Menge Arbeit und Geld, berichten Wolfgang Skuballa und Janet Stache, zwei Direktoren der Living Hotels. Pregas

Dax-Konzerne planen starke Einschnitte bei Geschäftsreisen

Business Traveller

©iStock/anyaberkut

Laut einer Erhebung durch das "Handelsblatt" will etwa der Pharma- und Chemiekonzern Bayer die konzernweiten Reiseaktivitäten im Vergleich zum Niveau vor der Corona-Krise dauerhaft um die Hälfte reduzieren. Auch andere Unternehmen planen, Dienstreisen im großen Stil durch virtuelle Lösungen zu ersetzen. Counter vor9

Kostenfreies TIC-Networking zum Thema "Safe Travel"

Wie kann sicheres Reisen in Zeiten von Corona gewährleistet werden und sind verpflichtende Impfungen im Zusammenspiel mit Schnelltests die Lösung? Das diskutiert online Moderator Dirk Rogl am 4. Mai ab 16:30 Uhr mit Jörg Böckeler von Dorint, Karina-Anna Dörschel von den Sonnenhotels, Kevin Bubolz von NCL und Karim Attia von Technikanbieter Ubirch. TIC Event (Anmeldung)

Anzeige

Meistgeklickter Link der letzten Ausgabe

So unterschiedlich gehen Reisebüros mit Gebühren um. Counter vor9

» Jobs

Sie suchen Mitarbeiter?

Der Stellenmarkt von Counter vor9 hilft! Heute geschaltet, morgen bei 19.000 Fachkräften im Reisevertrieb in der Mail und  der Job-Website von Counter vor9 (Mediadaten)

» ... und Tschüss

Wiesn in der Wüste

Wegen der Pandemie soll das Münchner Oktoberfest heuer in Dubai stattfinden. Angeblich liege dem Veranstalter-Team eine Zusage des Emirats vor. Auch dürfe dort Alkohol ausgeschenkt werden. Allerdings müsse nach dem Biergenuss die Fahrt ins Hotel per Shuttlebus erfolgen. Schließlich soll die örtliche Kultur respektiert werden. Alles Kleinkram. Die Frage aller Fragen lautet: Wie heißt "Ozapft is" auf Arabisch? Spiegel