Der tägliche News-Service für den Reisevertrieb

18. Dezember 2018

Airberlin-Verwalter sagt Pleitewelle voraus

"Die Insolvenzen steigen bereits wieder leicht und das wird sich nächstes Jahr deutlich verschärfen", sagt Lucas Flöther. Der Insolvenzverwalter von Airberlin ist auch Sprecher des Gravenbrucher Kreises und vertritt damit die führenden Köpfe seiner Branche. Die Hochkonjunktur und die andauernde Niedrigzinspolitik überdecken laut Flöther, dass viele Firmen seit längerem ohne wettbewerbsfähiges Geschäftsmodell unterwegs sind. Manager Magazin

Die Top-Themen bei den Reisebürokooperationen

Nachwuchsförderung, Digitalisierung und ein forciertes Marketing stehen auf der Agenda für 2019 ganz oben. Das Thema Konditionen war einer der Aufreger des laufenden Jahres und wird es voraussichtlich auch 2019 sein. TSS-Chef Manuel Molina fordert hier "geschlossen Stärke zu zeigen". Touristik Aktuell

Millennials lieben Instagram, Urlaub und Reisen

Die Marktforscher von Brandtrust untersuchten das Luxusverständnis der Digital Natives: Bei den zwischen 1980 und 2000 in Deutschland, Österreich und der Schweiz Geborenen ersetzen soziale Medien den Rat von Familien oder Freunden. Für junge Luxuskäufer wächst die Bedeutung von unternehmenseigenen Instagram-Accounts. Reisen und Urlaub stehen an erster Stelle der (noch) unerfüllten Wünsche. Absatzwirtschaft

Bewerber sollen sich in drei Minuten vorstellen

In der Kürze liegt die Würze, findet Airbnb-CEO Brian Chesky. Deshalb möchte er, dass ein Bewerber im Vorstellungsgespräch sein Leben in drei Minuten zusammenfasst. Dabei solle der Fokus auf privaten und beruflichen Errungenschaften liegen. Sollte man noch nichts Besonderes vorzuweisen haben, werde wohl auch später nichts Bemerkenswertes gelingen, so Cheskys These. CNBC