Der tägliche News-Service für den Reisevertrieb

21. November 2017
Vertrieb

Insolvenzverwalter von JT Touristik gibt nicht auf

Aktuell prüfe er "erste Angebote" potenzieller Investoren für den insolventen Berliner Reiseveranstalter, sagt Rechtsanwalt Stephan Thiemann. Mit einem Ergebnis werde "noch in diesem Jahr gerechnet". Zwischen der Pleite und Mitte November seien bislang 13.000 Buchungen mit 30.000 Reisenden abgewickelt worden. Für die Provisionsansprüche der Reisebüros sieht es dagegen nicht gut aus. Gloobi

Bavaria Fernreisen über Systeme buchbar

Durch die Vertriebskooperation mit Fit & Vital Reisen können die Leistungen des Veranstalters Bavaria jetzt über rund 5.000 Agenturen in allen gängigen Reservierungssysteme gebucht werden. Touristik Aktuell
Ziele

Veranstalter mit Mallorca-Sommer zufrieden

Ihre Befürchtungen vor allem wegen deutlich gestiegener Hotelpreise erwiesen sich als unbegründet. DER Touristik, FTI und Alltours erreichten Zuwächse im einstelligen Prozentbereich, Thomas Cook meldet stabile Zahlen für die wichtigste Auslandsdestination deutscher Urlauber. Touristik Aktuell

Segelschiff vor Fidschi gesunken

Die "Fiji Siren" war auf einer Tauchkreuzfahrt im westlichen Teil der Inselgruppe unterwegs, als sich der Zweimaster den Rumpf beschädigte und nach neun Stunden sank. Passagiere und Crew wurden mit den Begleitbooten an Land gebracht und kamen nicht zu Schaden. Scuba News
Produkte

25 neue Reisen von Tui Wolters

Im Katalog "Britische Inseln & Nordeuropa" gibt es unter anderem mehr Angebote für Ferienhaus-Rundreisen in Norwegen und Schweden. Beliebteste Ziele sind nach wie vor Irland, Island und Schottland und als einziger Reiseveranstalter bietet das Unternehmen im kommenden Sommer exklusive Direktflüge auf die britischen Inseln Guernsey und Jersey an. Counter vor9

Zwei neue Sun-Express-Verbindungen nach Kayseri

Ab Ende Juni fliegt die Airline je einmal wöchentlich von Hamburg sowie Münster/Osnabrück in die türkische Stadt in Kappadokien. Airliners
Trends

Wie Studiosus Veränderung managt

Egal ob es darum geht, neue Tools in den Reisebüros vorzustellen oder die Kultur im Unternehmen zu ändern: Der Veranstalter holt sich regelmäßig Hilfe von außen. Mit professionellen Coaches werden Strategien ausgearbeitet. "Wir müssen die Herzen und Köpfe erreichen", begründet Marketingchef Guido Wiegand den Einsatz der Externen. W&V

Kundenwünsche bei Urlaubsautos sind bescheiden

Zwar werben Autovermieter gerne mit SUV, Cabrios oder Sportwagen doch die schnöde Realität sieht zumindest in Sachen Ferienmietwagen anders aus. So hat der Mietwagenbroker Sunny Cars ermittelt, dass acht von zehn Buchungen auf ganz normale Alltagsfahrzeuge, meist Limousinen, entfallen. Einwegmieten werden nur von zehn Prozent genutzt, Sonderzubehör buchen sogar nur sieben Prozent – meist handelt es sich um Kindersitze. Gloobi
… und Tschüss

Et hätt noch emmer jot jejange

Das dachte sich wohl ein Angeklagter vor dem Kölner Amtsgericht. Er behauptete, zwei Flüge von Pristina nach Düsseldorf im kosovarischen Reisebüro in bar gezahlt zu haben, wofür es jedoch keine Quittungen gäbe, da man diese dort nicht bekäme. Die Richterin griff in der Verhandlung prompt zum Telefon und rief eine deutsche Filiale des Reisebüros an. Sofort wurde bestätigt, dass der Angeklagte Unsinn erzählte. Die Vorsitzende brach das Gespräch an dieser Stelle ab, weil eine Vernehmung per Telefon würde selbst "die allerkölscheste Strafprozessordnung nicht hergeben." Kölnische Rundschau