Der tägliche News-Service für den Reisevertrieb

25. Mai 2018
Vertrieb

"Reisebüro" klingt nicht sexy

Ein Drittel der befragten Kunden hält den Begriff "Reisebüro" für nicht attraktiv, bei den unter 26-Jährigen sagt das sogar fast jeder zweite. Auch der "Tourismuskaufmann" kommt bei knapp einem Drittel aller und bei 45 Prozent der Jüngeren nicht gut an. Die "Pauschalreise" finden 35 Prozent der gesamten Kunden und 45 Prozent der Jungen nicht toll, so das Ergebnis einer gemeinsamen Umfrage von QTA und Hochschule Heilbronn. Touristik Aktuell

Geopolitische Spannungen trüben Kauflaune wenig

Der GfK-Konsumklimaindex weist zum zweiten Mal in Folge einen ganz leichten Rückgang auf. Anlass zur Sorge sei dies noch nicht, aber das könne sich bald ändern, sagt GfK-Experte Rolf Bürkl. Die weltpolitische Lage sei bisher ohne großen Einfluss auf die Stimmung der Verbraucher, doch die Situation in Italien "könnte größere Sprengkraft entfalten als andere Krisenherde". Reise vor9
Ziele

Kein Badeverbot mehr auf Mallorca

Die Behörden haben das Baden an den Stränden der Bucht von Palma gestern wieder freigegeben. Es war am Mittwoch verboten worden, nachdem mehrere Exemplare der giftigen Portugiesischen Galeere gesichtet wurden. Reise vor9

Fluglotsen in Südfrankreich streiken am Wochenende

Laut Eurocontrol wollen die Lotsen in Marseille von Samstag, 4:30 Uhr, bis Montag, 4:30 Uhr, die Arbeit niederlegen. Das könnte auch auf Flügen nach Spanien und in andere südliche Länder Verspätungen auslösen, weil die Maschinen Umwege fliegen müssen. Eurocontrol auf Twitter
Produkte

Tui verbindet Paderborn mit Teneriffa

Small Planet Airlines fliegt im kommenden Winter für den Veranstalter zweimal pro Woche auf die kanarische Insel. Airliners

Eurostar-Tarife über Travelport-Tool abrufbar

Über GDS erhalten Reisebüros außerdem zahlreiche weiterführende Informationen, Grafiken und Bilder sowie Zugriff auf Buchungsklassen, Bordservices und Sitzplätze des Schnellzuges, der das europäischen Festland mit Großbritannien verbindet. Claasen
Trends

Rail&Fly-Gäste müssen pünktlich am Airport sein

Zwei Reisende aus Würzburg, die mit der Bahn zum Flughafen Köln fuhren, um von dort nach Thailand zu fliegen, kamen wegen eines um 103 Minuten verspäteten Zuges 5 Minuten zu spät zum Check-in und blieben stehen. Der Veranstalter hatte sie darauf hingewiesen, eine Verbindung zu wählen, die den Flughafen fahrplanmäßig mindestens drei Stunden vor Abflug erreicht. Die Touristen hatten nur zweieinhalb Stunden Puffer einkalkuliert und daher muss der Veranstalter die Kosten für Ersatztickets sowie Hotelübernachtung nicht erstatten, so das Amtsgericht Frankfurt. Spiegel

Hotelplan-Tochter Bedfinder kommt nach Deutschland

Die Plattform aus der Schweiz, die kürzlich in BF International Travel umbenannt wurde, will nach Aussage ihrer Chefin Katja Altmann hierzulande Pauschalreisen anbieten. Dabei verknüpft sie Flüge und Hotels aus einer Datenbank und bietet diese auf Plattformen wie Kayak an. Die Kunden werden dann auf Bedfinder.com verlinkt. Die Technologie will man anderen Plattformen als White-Label-Lösung anbieten. Travelnews
… und Tschüss

Bikinischönheit?

Ein Tourist (männlich!) wartete im rosafarbenen Bikini am Gepäckband des Flughafens von Palma auf seinen Koffer. Das knappe Oberteil und der String-Tanga zeigten mehr, als sie verhüllten – und als die meisten Mitreisenden sehen wollten. Verstörende Bilder... Mallorca Magazin (Fotos)