Der tägliche News-Service für den Reisevertrieb

19. Januar 2018

Nach dem Orkan fahren wieder erste Züge

Sturm "Friederike" ist Richtung Osten weiter gezogen, doch die Folgen sind vor allem im Bahnverkehr noch spürbar. Die ersten Züge rollen zwar wieder, aber viele Fernverbindungen fallen auch heute aus oder fahren nicht bis zu ihrem Endziel. Gestern hatte die Bahn den kompletten Fernverkehr eingestellt. Tausende Fahrgäste strandeten und verbrachten die Nacht in Zügen oder Hotels. Am Wochenende soll der Verkehr wieder nach Fahrplan laufen. TagesschauDeutsche Welle

Malaysia-Notlandung im australischen Outback

Der Airbus 330 mit 224 Passagieren an Bord geriet auf dem Flug von Sydney nach Kuala Lumpur in heftige Turbulenzen. Fluggäste berichteten danach von hämmernden Geräuschen. Schließlich schaltete der Pilot eines der beiden Triebwerke ab und landete sicher in Alice Springs. FAZ, Bangkok Post

Auf Mauritius beginnt nach Zyklon das Aufräumen

Der Sturm ist vorbei. "Berguitta" hat zwar erhebliche Sachschäden angerichtet, es gab aber keine Toten zu beklagen, so der Premierminister gestern Abend. Der Flugverkehr soll bis zum Wochenende wieder aufgenommen werden. Auch auf Réunion gab es Verwüstungen und Überschwemmungen. IOL, Independent

Mecklenburg-Vorpommern denkt über "Waldtaxe" nach

Ähnlich der Kurtaxe soll mit "gebührenpflichtiger Waldnutzung" für Urlauber nach dem Willen der Befürworter die Beseitigung von Müll finanziert werden. Der lokale Tourismusverband hält wenig von den Plänen. Das Risiko, den Besucher mit einer weiteren Gebühr zu verärgern, sei zu hoch. NDR